4D-Pro Fitness mit Funfaktor: Schaukeln, Schwingen, Hüpfen

27.January.2018 - 20:59 o`Clock

Fitness mit Funfaktor: Schaukeln, Schwingen, Hüpfen

Bungee Fitness? Was abenteurlich klingt, ist ein spaßiges Trainingsprogramm mit einem elastischen Schlingentrainer, also einem Spezialseil, das auch beim Bungee Jumping benutzt wird. Nicht in wilde Schluchten geht es beim Bungee Fitness, sondern der Workout findet daheim oder im Fitnessstudio statt. Auf und ab wird dabei gehüpft. Erfunden hat dies der deutsche Sportmediziner Dr. Homayun Gharavi und unter dem Label 4D PRO® nutzen sowohl Sportprofis als auch Fitnessbegeisterte diese Trainingsmöglichkeit.                                                                           


Die Schlinge macht den Unterschied                                                                                                                                                                                                                                                In Bayern oder Deutschland gibt es noch nicht sehr viele Fitnessstudios, die das Bungee workout anbieten. Man kann einen solchen Schlingentrainer aber auch daheim an der Decke installieren und dort trainieren. Mit Dübeln und Karabinern lassen sich die Seile stabil in einer Betondecke verankern. Dann kann man sich entweder in eine große Schlinge setzen oder legen, oder nutzt die beiden kleineren Schlaufen für die Arme und Beine. Dadurch ergeben sich mit den federnden Gummibändern viele verschiedene Übungsmöglichkeiten. Beispielsweise Liegestütz oder Seitstütz, während die Füße in den Schlingen über dem Boden schweben. Oder in der Schlinge sitzen und sich mit der Armkraft noch oben ziehen. Oder, oder, oder…                                          


Schaukeln, Schwingen und Hüpfen

Das ist Fitness mit Funfaktor: Beim Bungee workout hört man immer wieder einen der Teilnehmer juchzen, denn das Schaukeln, Schwingen und Hüpfen weckt freudige Kindheitserinnerungen. Man kann auch ziemlich cool einen halben Meter über dem Boden schweben wie Spiderman an seinem Faden. Oder wie bei einem Bungee-Sprung, allerdings im Trainingsraum statt im freien Fall. Manch einer kennt vielleicht aus dem Fitnessstudio das thx-Schlingentraining mit starren Bändern. Im Gegensatz dazu macht man dieses Bungee workout mit elastischen Seilen. "Das Trainieren mit dem elastischen Bungee Seil ist instabiler. Das ist einerseits spaßig durch den Rebound-Effekt, aber auch anstrengend, weil es tiefmuskulär arbeitet und dabei alle Muskelgruppen und Bewegungsketten angesprochen werden", erklärt Beate Nehring, Trainerin für Bungee Fitness bei Bewegungsmuster in Fürth. "Das sind also keine isolierten Übungen, sondern es ist immer der ganze Körper gefragt."                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Jedes Alter, jedes Niveau                                                                                                                                                                                                                                                                  Das Schlingentraining kann die Muskulatur unterstützen und die Gelenke entlasten, aber auch eine Übung gezielt intensivieren. Geeignet für Fitnessbegeisterte in jedem Alter und auf jedem Level. "Bungee Fitness wird von Freizeitsportlern ebenso genutzt wie von Leistungssportlern, aber auch in der Rehabilitation oder zur Sturzprophylaxe bei älteren Menschen," sagt Nehring. "Ob man hauptsächlich Kraft, Kondition oder Koordination trainiert, hängt letztlich vom Trainingsziel ab. Im Gruppentraining machen wir sowohl Kraft als auch Ausdauer."